Zentrum für sichere Informationstechnologie – Austria

Android Browser – Sicherheit und Privatsphäre

Online-Werbung ist ein stetig wachsender Markt. Bereits 2007 wurden in Deutschland 976 Millionen Euro für Online-Werbung ausgegeben. Dies entspricht einem Zuwachs von 103 Prozent im Vergleich zum Vorjahr [1]. Für 2017 wird in Deutschland bereits ein Umsatz von über 6,9 Milliarden Euro mittels Online-Werbung erwartet [2]. Aus Sicht von Anwendern und Anwenderinnen können sich einige Vorteile durch die Blockierung von Werbung ergeben. Zu den Vorteilen kann ein schnelleres Laden der Seite gehören, geringerer Datenverbrauch, geringere Prozessorlast und dadurch ein geringerer Energieverbrauch, sowie erhöhte Sicherheit durch den Wegfall von Malvertising.

In der Desktopwelt gibt es viele Möglichkeiten sich gegen Schadsoftware zu schützen bzw. Werbung zu blockieren. Allerdings benötigt Software zum Schutz gegen Schadsoftware meist hohe Systemberechtigungen. Software zum Blockieren von Werbung wird außerdem meist in Form von Plugins oder Extensions für Browser angeboten. Diese Ansätze sind für mobile Plattformen wie Android, aufgrund unterschiedlicher Technologien, jedoch nur bedingt anwendbar.
Ziel dieses Projektes ist es die Möglichkeiten zur Umsetzung solcher Lösungen auf Android vorzustellen und einen Demonstrator mit einer der vorgestellten Technologien umzusetzen. Für Details wird auf den Projektbericht verwiesen.

Downloads

Titel Version Datum
Projektbericht 1.0 2017-11-24

Veröffentlicht: 27.11.2017, Kategorie: IT-Sicherheit.